Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten des SFB 1167 „Macht und Herrschaft nonstop“ bei der digitalen Wissenschaftsrallye

„Macht und Herrschaft nonstop“ bei der digitalen Wissenschaftsrallye

Nachdem die Wissenschaftsrallye rund um den Hofgarten für 13- bis 17-Jährige im vergangenen Jahr pandemiebedingt komplett abgesagt werden musste, wurde sie am 8. Mai diesen Jahres erstmals als rein digitales Format durchgeführt. Statt eines analogen Stempels erhielten die Teilnehmenden darum an jeder Station einen Buchstaben für ein Lösungswort.

Der SFB 1167 nahm nach 2017, 2018 und 2019 zum insgesamt vierten Mal an der Rallye teil. Das Team der SFB-Station bestand diesmal aus Forschenden der Islam- und Geschichtswissenschaft, die es sich zur Aufgabe machten, in vier Kurzpräsentationen anschaulich zu zeigen, wie Macht und Herrschaft das menschliche Zusammenleben von längst vergangenen Zeiten bis heute prägen.

Den Auftakt machte die Islamwissenschaftlerin Anna Kollatz, die sich mit ‚Propaganda‘ im Mogulreich befasste. Sie zeigte anhand farbenfroher Miniaturen, wie sich durch Bilder subtile und manchmal auch weniger subtile Botschaften übermitteln ließen, etwa, wenn einem Herrscher Attribute wie ein Heiligenschein (als Zeichen für göttliche Auserwähltheit) oder ein Weinkelch (als Hinweis auf Trunksucht) zugeordnet wurden.

Wissenschaftsrallye_2021_Fischelmanns_Kollatz

Der Mittelalterhistoriker Lukas Müller nahm anschließend eine vermeintliche „Randgruppe“ der mittelalterlichen Gesellschaft in den Blick, konnte dabei aber zeigen, dass Spielleute trotz ihres eigentlich geringen Ansehens häufig im Umfeld der Mächtigen zu finden waren und sogar als deren Repräsentanten auftraten, denn Macht musste im Mittelalter sicht- und auch hörbar sein.

Wissenschaftsrallye_2021_Müller_Trausch

Um die Rolle der Abstammung bei iranischen Herrschern ging es bei Tilmann Trausch, der die Teilnehmenden anhand von Genealogien herausfinden ließ, wie die Herkunft von Herrschenden mitunter fingiert wurde, um ihnen durch Prophetenabstammung größere Autorität und Legitimation zu verleihen.

Wissenschaftsrallye_2021_Mariak_Stimpert

Mareikje Mariak und Maximilian Stimpert, die schon zum wiederholten Male die Historischen Grundwissenschaften bei der Rallye repräsentierten, veranstalteten abschließend eine Sammelquest rund um königliche Auszeichnungsmerkmale auf Siegeln und Münzen des Mittelalters. Einen kurzen Eindruck dieser Sektion vermittelt der Video-Podcast zur diesjährigen Rallye, der bei uni-bonn.tv abgerufen werden kann.

Jede der vier Präsentationen war im Verlauf dieses Samstagvormittags dreimal zu sehen und zu hören – allerdings zugegebenermaßen nicht ganz „nonstop“: Eine kurze Verschnaufpause zwischen den Einzelsektionen nutzte Moderator Achim Fischelmanns (Teilprojekt Öffentlichkeitsarbeit), um den Teilnehmenden vorzuführen, was aus einer Rallyeaufgabe erwachsen kann. Schließlich basiert der Kurzfilm über den SFB 1167 auf einer Frage, die den Jugendlichen bei der Hofgartenrallye 2017 gestellt wurde: „Woran denkst Du, wenn Du 'Macht' und 'Herrschaft' hörst?“ Wer dieses Jahr bei der SFB-Station vorbeigeschaut hat, wird hierzu spätestens ab jetzt sicherlich einiges zu sagen haben...

Weitere Informationen zu den Wissenschaftsrallyes der Uni Bonn finden Sie/findet Ihr hier.


Screenshots: Achim Fischelmanns | SFB 1167


(30.06.2021)

Artikelaktionen