Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten des SFB 1167 Der Herrscher und seine Eliten

Der Herrscher und seine Eliten

Eine zweitägige Veranstaltung mit Gästen aus Magdeburg, Mainz und Frankfurt am Main nahm die „Entscheidungsfindung im fränkisch-deutschen Reich“ in den Blick.

Workshop_Der Herrscher und seine Eliten

Foto: © Achim Fischelmanns | SFB 1167

Die politische Ordnung des ostfränkisch-deutschen Reichs beruhte im Frühmittelalter wesentlich auf dem Einverständnis zwischen dem Herrscher und den Eliten seines Reiches. Damit gilt diese Periode in der Forschung als Tiefpunkt königlicher Macht. Doch wie war es um das Verhältnis von Konflikt und Konsens zwischen Herrscher und Eliten sowie um das Verhältnis von Personalität und Transpersonalität der Herrschaft im Einzelnen bestellt? Diese Fragen wurden am 26. und 27. Oktober 2018 auf einem Workshop des Teilprojekts Consensus und fidelitas: Personale und transpersonale Elemente königlicher Macht und Herrschaft im ostfränkisch-deutschen Reich“ (Leitung: Prof. Dr. Matthias Becher/Dr. Linda Dohmen) diskutiert.

Einen ausführlichen Bericht von Luise Margarete Cornely und Lukas Müller finden Sie auf H-Soz-Kult (externer Link).
 

(22.08.2019)

Artikelaktionen