Sie sind hier: Startseite Aktuelles Termine des SFB 1167 26.11.2019: Gastvortrag von Dr. Claudia Wittig (Gent) – „Norm und Ordnung – Identitäten laikaler Eliten zwischen Moralität und Historizität im Hochmittelalter“

26.11.2019: Gastvortrag von Dr. Claudia Wittig (Gent) – „Norm und Ordnung – Identitäten laikaler Eliten zwischen Moralität und Historizität im Hochmittelalter“

Eine Veranstaltung des SFB 1167 im Rahmen des Teilprojekts „Kaiser und Könige. Macht und Herrschaft im Reflexionsmedium deutschsprachiger Literatur des Mittelalters“ (Leitung: Prof. Dr. Elke Brüggen, Germanistische Mediävistik)

Seit dem Hochmittelalter nutzt der Adel historische Herleitung und den Anspruch auf moralische Superiorität zur Legitimation seiner Stellung. Dieser Vortrag untersucht die Verbindung dieser beiden Aspekte in der Konstruktion adliger Identitäten im Hochmittelalter. Dafür untersucht er historiographische und moraldidaktische Texte des 12. und 13. Jahrhunderts aus Frankreich und dem Reich und zeigt, dass solche Texte sich auf verschiedene Ordnungsmuster berufen, welche den weltlichen Eliten sowohl zur Vergrößerung ihres individuellen Ansehens als auch zur Legitimation des Status ihrer sozialen Gruppe dienen. Die Texte, die solche synchronen und diachronen Ordnungen konstruieren, belegen die konkrete Verbindung zwischen Moral und historischer Legitimation. Sie entstehen zur gleichen Zeit, zirkulieren in gemeinsamen Handschriften, haben oft dieselben Autoren und dienen denselben Adressatengruppen zu denselben Zwecken. Der Vortrag argumentiert, dass in der Reziprozität von Historizität und Moralität der Kern des adligen Selbstverständnisses liegt.

Zeit und Ort: Dienstag, 26.11.2019, 18–20 Uhr, Poppelsdorfer Allee 24, Raum 0.001.

Artikelaktionen