SMH 6

Dominik Büschken/Alheydis Plassmann (edd.), Die Figur des Ratgebers in transkultureller Perspektive (Studien zu Macht und Herrschaft 6), Göttingen 2020.

SMH_006Der Band ist hervorgegangen aus der Arbeit der Interdisziplinären Transkulturalitätswerkstatt „Herrscherkritik/Ratgeber“.

Link zur Verlagsseite

Link zur Leseprobe auf der Verlagsseite









 

 

Inhalt:

  • Alheydis Plassmann, Einleitung, S. 13–20.
  • Felix Bohlen, Vom Mauerstampfer zum Minister – Zur Darstellung der Ratgeberfigur Fu Yue im Spiegel antiker chinesischer Texte, S. 21–50.
  • David Hamacher, „Mir stehe es frei zu tun, was ein Seneca missbilligt“ – Seneca als Ratgeber Neros in der römischen Tragödie ‚Octavia‘, S. 51–78.
  • Alheydis Plassmann, Wie ermahnt man einen König? Bischöfe als Ratgeber des Königs im 11. und 12. Jahrhundert in England und im römisch-deutschen Reich, S. 79–98.
  • Dominik Büschken, Geschichtsschreibung als Ratschlag. Robert von Gloucester als Ratgeber in der ‚Historia Novella‘ und die ‚Historia Novella‘ als guter Rat im englischen Thronstreit (1135–1153), S. 99–121.
  • Ulrike Becker, ,Prudentia‘: Kritik, Rat und Tat in Krisenzeiten, S. 123–145.
  • Theresa Wilke, Zum Scheitern beraten. Zwei Ratsszenen im Kontext des Sturzes König Harṣas von Kaschmir, S. 147–166.
  • Ann-Kathrin Deininger, Der Ratgeber, der lachte. Beratung und Kritik am Herrscher im ‚Graf Rudolf‘, 167–191.
  • Karina Kellermann, Sebastian Brant als Wunderzeichendeuter, Publizist und königlicher Ratgeber. Der Meteoritenfall von Ensisheim (7.11.1492) und was der Humanist daraus macht, S. 193–215.
  • Sophie Quander, Guter Rat kommt von außen. Belehrung durch Figur und Text anhand einer politischen Reformschrift des 15. Jahrhunderts, S. 217–239.

 
 
Artikelaktionen